Landesarbeitsgemeinschaft Tanz
Rheinland-Pfalz e.V
.

L20-12
Klezmer- und Balkantänze mit Livemusik mit Stefanie Hölzle, Georg Brinkmann & Daniel Marsch
in Kooperation mit der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz e.V.

Die sprühende Musik der Juden und Roma Osteuropas und des Balkans wird hierzulande meist konzertant gespielt. Bei den mitreißenden Rhythmen zucken den Zuhörern aber unwillkürlich die Beine. Kein Wunder - zu dieser Feiermusik wurde schließlich tage- und nächtelang getanzt!

Jiddische Tänze und Balkantänze wurden und werden auf Hochzeiten und anderen Festen getanzt. Die einfachen Grundschritte der Kreis- und Linientänze entstehen zur Musik wie von selbst. Alle Altersgruppen werden integriert - man braucht meist keinen Partner und hat schnell die Möglichkeit, mit anderen zu kommunizieren und einen eigenen Ausdruck zu finden. Die leicht zu erlernenden Schritte machen Spaß und sind auch ohne Vorerfahrung enorm ansteckend. Natürlich gibt es zahlreiche gute Tonträger mit diesen Tänzen, jedoch ist es ein besonderes Erlebnis, sie zu authentischer Livemusik zu lernen und zu tanzen.

 

Stefanie Hölzle unterrichtet Balkan- und andere Tänze Osteuropas seit über 15 Jahren. Sie spielt Geige in verschiedenen Musikgruppen, unter anderem im Duo „Tangoyim“ mit Daniel Marsch. Georg Brinkmann lernte jiddische Tänze bei Lehrern in New York, Krakau, Montreal, Weimar und Fürth. Bälle und Workshops in jiddischem Tanz leitet er seit über 10 Jahren an. Er ist gleichzeitig ein erfolgreicher Klezmerklarinettist und Sänger. Daniel Marsch ist erfahrener und gefragter Akkordeonist in verschiedenen Klezmer- und Weltmusikbands. Gemeinsam bieten die drei Kursleiter regelmäßig Tanzworkshops mit Livemusik an, z.B. beim Klezmer-Tantshoyz in Bonn oder beim Farbrausch-Tanzfest in Wuppertal.
 

 

Lehrgangsort:

Landesmusikakademie, 56566 Neuwied-Engers

 

 

Termin:

Sa., 07.11.2020, 14:00 Uhr bis

 

So., 08.11.2020, 15:00 Uhr

 

 

Gebühr:

Seminar für Mitglieder der LAG Tanz RLP gebührenfrei

 

(Nichtmitglieder auf Anfrage)

 

Der für Verpflegung und Unterkunft zu überweisende Kostenbeitrag von 51,25 € wird an die LMA weitergeleitet
(Einzelzimmerzuschlag 10 €).

 

 

Anmeldeschluss:

07.10.2020

 

(spätere Buchung nur nach Rücksprache und mit 10 € Aufpreis)

 

 

PL-Az.: